Der Gemeinderat ist laut baden-württembergischer Gemeindeordnung die Vertretung der Bürger, aber auch das Hauptorgan der Gemeinde. Als „Teil der Verwaltung“ übernehmen Gemeinderäte so auch repräsentative Aufgaben.

So gilt es beispielweise bei Vereinsjubiläen und Wettkampfveranstaltungen Grußworte zu sprechen, Festeröffnungen und Fassanstiche vorzunehmen oder Empfänge für Delegationen aus aller Welt auszurichten. In den vergangenen Jahren nahm ich zahlreiche solcher Termine wahr, eine kleine Auswahl zeigen die folgenden Bilder.

Startschuss zum Sportscheck Event Stadtlauf Freiburg

Etwa zweitausend Teilnehmer können hier alljährlich auf die 10,6 und 21,2 km Strecke gehen und ihre Kondition unter Beweis stellen. Mit einem Teil des Startgeldes finanziert SportScheck in Freiburg eine Initiative für mehr Bewegung in Kinder- und Jugendtagesstätten.

Klar, dass wir als Stadt gerne eine solche Aktion unterstützen. Als Vertreter der Stadt habe ich hier die Eröffnung und den Startschuss vorgenommen und hatte einen wunderbaren Blick von oben auf das Starterfeld.

 

Empfang eines Chores aus unserer Partnerstadt Padua

Padua ist eine von neun Partnerstädten Freiburgs. Seit 1967 gibt es zahlreiche Kontakte, sowohl auf politischer als auch auf bürgerschaftlicher Ebene. So besuchen uns jedes Jahr mehrere Delegationen, die entsprechend empfangen werden.

Als Halbitaliener übernehme ich die Ausrichtung dieser Empfänge besonders gerne.

 

Fassanstich Rathausplatzhock

Der Rathausplatzhock ist ein besonders liebenswerter Hock, bei der sich in erster Linie Zünfte der Freiburger Narrenzunft in grandioser Atmosphäre auf dem Rathausplatz um das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher kümmern.

Ganter-Fässer, wie auf diesem Bild zu sehen, steche ich gerne an, ein anstechfreundliches Stutzensystem sorgt dafür, dass der Inhalt des Fasses ins Glas kommt. Bei Fässern anderer Biermarken (z.B. beim Zähringer Hock) habe ich weniger gute Erfahrungen gemacht, zum Glück waren dort keine Fotografen anwesend…

 

 

Empfang einer Delegation aus Timisoara (Rumänien)

Unter der Leitung des Bürgermeisters der Region Timisoara/Rumänien für Sport, Kultur und Bildung Ioan Mihai Costa (rechts im Bild, in der Mitte: Dolmetscher M. Ursu) besuchte uns eine sportbegeisterte Delegation aus Rumänien.

Trotz Übernachtfahrt im Kleinbus, 1400 km durch halb Europa, und einer mehrstündigen Verzögerung aufgrund eines Auto-Defektes, kam diese gut gelaunt bei uns an.

Da zahlreiche Sportler dabei waren, die am Abend bei einer Wettkampfveranstaltung antreten wollten, gab es ausnahmsweise „nur“ Apfelsaft (siehe Bild), ansonsten gehört ein Gläschen badischer Wein bei unseren Empfängen stets dazu.

Meine Familie

Viele Einladungen zu Veranstaltungen wie z.B. Jubiläen von Einrichtungen oder Vereinen nehme ich gemeinsam mit meiner Familie wahr. Gerade im Sommer "touren" wir gerne von Hock zu Hock, die heimische Küche bleibt kalt und wir lauschen der Musik (am liebsten der Orchestergemeinschaft Seepark).

Zum Seitenanfang